Posts Tagged ‘VdK’

VdK sieht für Behinderte schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Dienstag, Juli 14th, 2015

Düsseldorf (EB) – Für Menschen mit Behinderung stehen die Chacen auf dem Arbeitsmarkt in NRW nach wie vor schlecht. Dies hat der VdK heute in Düsseldorf mit Zahlen belegt. (mehr…)

VdK NRW warnt vor Versorgungslücken bei professioneller und häuslicher Pflege

Freitag, September 19th, 2014

Düsseldorf (tu) – Anlässlich des Welt-Alzheimertags am 21. September kritisiert der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen, dass die Versorgung von pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen zunehmend gefährdet ist: Obwohl hierzulande inzwischen so viele Altenpfleger arbeiten wie nie zuvor (rund 49.000), reichen die Bemühungen der Landesregierung bei Weitem nicht aus, um dem bereits heute bestehenden und sich im Zuge des demografischen Wandels weiter verschärfenden Fachkräftemangel in diesem Bereich entgegenzuwirken. (mehr…)

Sozialverband VdK fürchtet Pflegelawine in NRW – Zunahme von Demenzerkrankungen

Dienstag, Juli 22nd, 2014

Düsseldorf (EB) - Auf Nordrhein-Westfalen rollt eine Pflege-Lawine zu: Gibt es hierzulande bereits heute 550.000 pflegebedürftige Menschen, wird die Zahl der Betroffenen bis 2050 rasant ansteigen – auf voraussichtlich 930.000. Dies befürchtet der VdK NRW nach seinen Berechnungen. Besonders drastisch falle dabei die Zunahme von Demenzerkrankungen aus: Aktuellen Prognosen zufolge soll sich die Zahl der NRW-Bürger mit Demenz von derzeit 300.000 auf 600.000 im Jahr 2050 verdoppeln. (mehr…)

Pflege: Sozialverband VdK NRW fordert nachhaltige Reformen und bessere Versorgung vor Ort

Freitag, Mai 23rd, 2014

 Düsseldorf (tu) – Immer mehr Menschen haben Angst, im Alter pflegebedürftig zu werden. “Das Gefühl, sich nicht mehr auf die Pflegeversicherung verlassen zu können, entsteht leider nicht ohne Grund”, sagte der Vorsitzende des Sozialverbands VdK Nordrhein-Westfalen, Karl-Heinz Fries, heute in Höxter. “Statt den seit Jahren offensichtlichen Mangel weiter zu verwalten, benötigen wir schnelle Hilfen für Betroffene und ihre Angehörigen. Neben einer grundlegenden Reform der gesetzlichen Rahmenbedingungen auf Landes- und Bundesebene müssen auch die Versorgungsstrukturen vor Ort stärker an die wachsende Zahl pflegebedürftiger und demenzkranker Menschen angepasst werden. Ansonsten könnten 2030 nicht nur die Kommunen im Kreis Höxter vor einem Pflege-Problem stehen”, sagte Fries. (mehr…)