Posts Tagged ‘Schäfer’

Neue Westfälische: NRW-Ministerpräsidentin Kraft bildet Kabinett um

Montag, September 21st, 2015

Bielefeld (EB) – Stühlerücken in der NRW-Landesregierung: Am Dienstag wird Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) nach Informationen der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Montagausgabe) ihr Kabinett umbilden. Gleich drei Ministerien erhalten neue Ressortchefs. Die Bundestagsabgeordnete Christina Kampmann (SPD) ersetzt Ute Schäfer (SPD) im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend und Sport. Schäfer scheidet auf eigenen Wunsch aus der Regierung aus. In Düsseldorf soll sich Kampmann insbesondere um den Ausbau der Kinderbetreuung und die Integration von Flüchtlingskindern kümmern. Für Arbeits- und Sozialminister Guntram Schneider (SPD) rückt Rainer Schmeltzer nach. Der 54-jährige Vize-Chef der SPD-Landtagsfraktion vertritt den Wahlkreis Unna und blickt auf eine lange Gewerkschaftstätigkeit zurück. Schneider verlässt die Regierung ebenfalls auf eigenen Wunsch. Der dritte Wechsel findet an der Spitze des Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten statt. Für Angelica Schwall-Düren (SPD) soll der Chef der Staatskanzlei, Franz-Josef Lersch-Mense (SPD), als Minister nachrücken und eine Doppelfunktion übernehmen. Auch Schwall-Düren zieht sich auf eigenen Wunsch zurück. Am Dienstag werden zunächst die drei scheidenden Minister verabschiedet. Die drei neuen Ressortchefs werden sich dann der Fraktion vorstellen, bevor sie an die Öffentlichkeit treten.

Mitgliederzuwachs hält an: GEW hat mehr als 48.000 Mitglieder – Weiterhin größte Bildungsgewerkschaft in NRW

Samstag, Januar 10th, 2015
Schäfer, Bild: GEW

Schäfer, Bild: GEW

Düsseldorf (EB) – Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in NRW hat im letzten Jahr per Saldo knapp 400 Mitglieder gewonnen und verzeichnet jetzt 48.157 Mitglieder (Stand: 31. Dezember 2014). Der Mitgliederzuwachs, bereits im achten Jahr in Folge, beträgt gut 0,8 Prozent und entspricht damit dem Bundesdurchschnitt. GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer wertet diese Zahlen als ermunterndes Signal auch für die Tarifauseinandersetzungen: „Wir sind hier gut aufgestellt und werden wieder versuchen, viele Beschäftigte für die GEW zu gewinnen.“ (mehr…)

Ministerin Schäfer: 185 Jugendämter erhalten mehr Mittel als bisher – 45 Millionen zusätzlich – FDP sieht Fehlentwicklung

Freitag, Mai 30th, 2014
Ministerin Schäfer, Bild: SPD-Fraktion, NRW

Ministerin Schäfer, Bild: SPD-Fraktion, NRW

Düsseldorf (tu) – Verwundert hat sich Familienministerin Ute Schäfer (SPD) über die Kritik der Opposition zur Verteilung der Mittel zur Sprachförderung gezeigt, die das Land um fünf Millionen Euro für die Fortbildung aufgestockt hat. Die FDP hatte bemängelt: „Die rot-grüne Reform der Sprachförderung bedeutet für viele Städte und Gemeinden: Weniger Geld bei gleichem oder sogar steigendem Bedarf.“ Insgesamt stelle das Land unverändert 25 Millionen Euro für die Sprachförderung in den Kindertageseinrichtungen plus fünf Millionen Euro für die Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern in diesem Bereich zur Verfügung, betonte die Ministerin. Die Verteilung erfolge über die Jugendämter, die über den Bedarf vor Ort am besten entscheiden könnten (siehe auch www.mfkjks.nrw.de ). (mehr…)