Posts Tagged ‘Reker’

Stadt reagiert betroffen auf den Tod von Alfred Neven DuMont

Sonntag, Mai 31st, 2015
Martin Börschel, Bild: SPD

Martin Börschel, Bild: SPD

Köln (tu) – Kölner Kommunalpolitiker reagierten betroffen nach dem Tod des Verlegers Alfred Neven DuMont. „Als leidenschaftlicher Verleger und engagierter Bürger hat er sich um Köln verdient gemacht und der Pressefreiheit weit über die Grenzen dieser Stadt hinaus eine Stimme gegeben“, erklärten Martin Börschel, Fraktionschef der SPD-Ratsfraktion, und OB-Kandidat Jochen Ott. „Alfred Neven DuMont lebte nicht nur für den Journalismus, sondern er hatte immer auch ein Herz für diejenigen in unserer Stadt, die Hilfe und Unterstützung benötigen. Soziales Engagement für Kinder Jugendliche war ihm ein Herzensanliegen. Auch die Kultur förderte er nach besten Kräften. Gerade durch sein soziales und kulturelles Engagement und seinen Einsatz für den Wirtschaftsstandort Köln hat er sich über das Zeitungmachen hinaus bleibende Verdienste erworben. Er war eine der großen politischen Verlegerpersönlichkeiten.(mehr…)

Politischer Aschermittwoch: Wie die Grünen mit ihrem Wunschpartner SPD in Köln umgehen

Mittwoch, Februar 18th, 2015

Köln (tu) – Etwas mehr hätte man sich auf dem Politischen Aschermittwoch der NRW-Grünen in Köln schon erwartet. Die Hauptrednerin, Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne), blieb bei ihrem Vortrag im Comedia Theater hinter ihren Möglichkeiten zurück. Es ist eben nicht ihre Sache, einen lieblosen Text, der witzig sein soll, wie eine Bütten-Rednerin vorzutragen. Scharf griff sie FDP-Chef Christian Lindner mit Blick auf dessen „Wut“-Rede im Landtag an, weil „der sein Leben lang vom Staat gelebt“ habe. Ob es da nicht den einen oder anderen ihrer eigenen Parteifreunde ebenfalls gibt, auf den das zutreffen könnte? (mehr…)

Kölner Piraten fordern Aufklärung über Mißhandlungen von Flüchtlingen – Fragen an die Sozialdezernentin Reker

Donnerstag, Januar 22nd, 2015

Düsseldorf/Köln (EB) – Nach der heutigen Beratung im Innenausschuss über die aktuelle Situation in den Landesaufnahmen, die Aufarbeitung der Misshandlungen von Flüchtlingen in NRW und den Stand der Ermittlungen gegen Sicherheitsleute und andere Mitarbeiter in den Einrichtungen sind neue Fragen aufgetaucht, insbesondere über die Verhältnisse in Köln. Die Piraten fordern die Stadtverwaltung auf, alle noch offenen Fragen aufzuklären. (mehr…)

Kölner Grüne verlieren bei Geschacher um OB-Wahl ihre Glaubwürdigkeit

Dienstag, Januar 20th, 2015

Köln (tu) – Die Kölner Grünen sind dabei, ihre politische Glaubwürdigkeit zu verlieren. Die jüngsten Äußerungen von Partei- und Fraktionsspitze der Grünen verdeutlichen dies. Am Sonntag haben die Kölner Grünen mit großer Mehrheit Henriette Reker, die als parteilose Kandidatin antreten will, als ihre Oberbürgermeister-Kandidatin nominiert. CDU und FDP wollen ebenfalls Frau Reker unterstützen und werden bei den Kölner Bürgern dafür werben, der „unabhängigen“ Kandidatin ihre Wählerstimme zu geben. Die “unabhängige” Kandidatin soll allerdings von den Grünen Nachhilfe bei der Formulierung ihres Programms bekommen. Und Reker betonte bereits, dass sie als OB “im Zweifel” die Grünen unterstützen werde. (mehr…)

Menschenunwürdige Verhältnisse in Kölner Flüchtlingsheim – Sozialdezernentin Reker gerät unter Druck

Montag, Dezember 22nd, 2014

Köln (EB) – Mit Entsetzen nimmt die Kölner SPD den Bericht der WDR-Lokalzeit vom 19. Dezember 2014 zu den unhaltbaren Zuständen in der Flüchtlingsunterkunft Vorgebirgstraße zur Kenntnis. Am Wochenende wurde von teilweise katastrophalen Verhältnissen in der von rund 150 Menschen genutzten Unterkunft berichtet, von Feuchtigkeitsbefall in den Duschräumen und Rattengift unter den Betten. Die verantwortliche Sozialdezernentin Henriette Reker gerät zunehmend unter Druck. (mehr…)