Posts Tagged ‘Meyer-Lauber’

Ausbildungsreport: Ein Drittel der Auszubildenden klagt über schlechte Bedingungen

Donnerstag, November 27th, 2014

Düsseldorf (EB) – In Düsseldorf wurde heute der siebte Ausbildungsreport der DGB Jugend NRW vorgestellt. “Über 32 Prozent der Auszubildenden geben an, mit der Qualität ihrer Lehre nicht zufrieden zu sein”, erklärte Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW. “Es ist alarmierend, dass sich der Wert im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht verschlechtert hat.” Viele Auszubildende litten unter einer unzureichenden Anleitung und regelmäßigen Überstunden. Zudem hätten so viele Jugendliche wie noch nie angegeben, häufig ausbildungsfremde Tätigkeiten leisten zu müssen. (mehr …)

DGB NRW unterstützt Kraft-Initiative bei Länderfinanzausgleich

Montag, November 24th, 2014

Düsseldorf (EB) – Der DGB NRW unterstützt die Forderung von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die Bund-Länder-Finanzbeziehungen neu zu ordnen. “Die aktuellen Regelungen weisen erhebliche Schieflagen auf, die NRW klar benachteiligen”, erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW. “Die Interessen unseres Bundeslandes müssen endlich stärker berücksichtigt werden.” Die nordrhein-westfälische Haushaltsmisere könne nicht allein durch Sparanstrengungen gelöst werden, so der DGB-Landeschef weiter. “Zukunftsfähige Politik muss investieren statt kürzen. Wir brauchen dringend mehr Mittel für Infrastruktur, Bildung und unsere klammen Kommunen.” (mehr …)

DGB NRW zur Ausbildungssituation: Wieder 24.000 enttäuschte Jugendliche

Donnerstag, Oktober 30th, 2014
Meyer-Lauber, Bild: DGB-NRW

Meyer-Lauber, Bild: DGB-NRW

Düsseldorf (tu) – Angesichts der diesjährigen Ausbildungssituation hat der nordrhein-westfälische DGB-Chef Andreas Meyer-Lauber vor allen Dingen die Unternehmen kritisiert. Zur Bilanz des abgelaufenen Ausbildungsjahres erklärte er:”Wieder hat die Wirtschaft ihr Versprechen nicht eingelöst. 23.848 Jugendliche in NRW haben keinen Ausbildungsplatz bekommen. Die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge ist seit Jahren rückläufig.” (mehr …)

DGB-Vorsitzender Meyer-Lauber kritisiert Haushaltsentwurf der Landesregierung

Donnerstag, Oktober 23rd, 2014
Meyer-Lauber, Bild: DGB-NRW

Meyer-Lauber, Bild: DGB-NRW

Düsseldorf (tu) – Der Vorsitzende des DGB NRW, Andreas Meyer-Lauber, hat den Haushaltsentwurf der Landesregierung für das Jahr 2015 kritisiert. Anlässlich der öffentlichen Anhörung im Landtag erklärte der DGB-Chef: “Die rot-grüne Landesregierung ist 2012 mit dem Versprechen angetreten, durch Investitionen in Bildung, Infrastruktur und Soziales eine präventive Politik in Nordrhein-Westfalen voranzutreiben. Leider spricht der Haushaltsentwurf für das Jahr 2015 eine andere Sprache.“ Vor allem beim Personal und bei den Investitionen seien erneut Einsparungen geplant. Dabei gebe NRW gerade in diesen beiden Bereichen schon jetzt deutlich weniger Geld aus als vergleichbare Flächenländer. „Auch der Bildungsbereich ist und bleibt strukturell unterfinanziert“, betonte Meyer-Lauber. Nachholbedarf bestehe ebenso bei der Arbeitsmarktpolitik. „Rund 750.000 Menschen sind in NRW arbeitslos, über 70 Prozent von ihnen beziehen Hartz IV. Bisher kommt das Land seiner Verpflichtung nur unzureichend nach, für mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu sorgen“, sagte er. (mehr …)

DGB NRW: Am Tariftreuegesetz festhalten

Mittwoch, Oktober 1st, 2014
Meyer-Lauber, Bild: DGB-NRW

Meyer-Lauber, Bild: DGB-NRW

Düsseldorf (tu) – Der DGB-NRW hält das Tariftreuegesetz für unverzichtbar. Es sorge dafür, dass der Wettbewerb um die beste Leistung im Vordergrund stehe und nicht der Wettbewerb um den niedrigsten Lohn, betonte DGB-Chef Andreas Meyer-Lauber. Zum Antrag von CDU und FDP im NRW-Landtag, das Tariftreue- und Vergabegesetz aufzuheben, erklärt er, das Tariftreue- und Vergabegesetz sei ein wichtiger Baustein für ein faires Wirtschaftsgeschehen in Nordrhein-Westfalen.Die öffentliche Hand müsse ihre Verantwortung ernst nehmen und ihrer Vorbildfunktion gerecht werden, sagte er. Für die Gewerkschaften sei dabei der Kampf gegen Lohndumping von zentraler Bedeutung. Durch die Verpflichtung zur Tariftreue und durch den Mindestlohn werde Billiglöhnen bei öffentlichen Aufträgen gesetzlich ein Riegel vorgeschoben. (mehr …)