Posts Tagged ‘ARD’

Verfassungsfeinde aus München

Samstag, September 17th, 2016

Von Roland Appel

Horst Seehofer hat gewisse verfassungsfeindliche Ambitionen. Nicht nur, dass er entgegen Grundgesetz Artikel 16a, dem ohnehin ausgehöhlten Asylgrundrecht, ständig Obergrenzen für die Aufnahme von Flüchtlingen fordert und damit penetrant gegen die Verfassung und gegen die Genfer Flüchtlingskonvention verstößt, die als unmittelbares Recht die Bundesrepublik Deutschland bindet. Sein neuester Vorstoß, man könne doch ARD und ZDF zusammen zu legen, ist ein Angriff auf die demokratische Ordnung. (mehr…)

Teilerfolg für Verleger bei Streit um Tagesschau-App

Donnerstag, April 30th, 2015
Tagesschau-App

Tagesschau-App

Karlsruhe/Köln (pw) – Im Streit um die Zulässigkeit der Tagesschau-App haben die Verleger einen Teilerfolg erzielt. Der BGH hat in einem heute veröffentlichten Urteil den Fall zurück an das Oberlandesgericht Köln verwiesen mit der Maßgabe, zu prüfen, ob die beanstandete Ausgabe vom 15. Juni 2011 als Presse ähnlich einzustufen und damit wettbewerbswidrig gewesen ist. (mehr…)

Redakteure fürchten Qualitätsverlust wegen Sparmaßnahmen bei ARD und ZDF

Mittwoch, April 22nd, 2015

Köln (pw) – Die Einsparmaßnahmen bei ARD und ZDF bedrohen nach einer Erklärung der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Redakteursvertretungen (AGRA) in Köln die Qualität der Programme. Weniger Geld, weniger Mitarbeiter und weniger Zeit für Recherche seien die Folgen von massiven Einsparungen und Strukturveränderungen. (mehr…)

ARD-Morgenmagazin: CDU-Politiker Bosbach erwägt Rückzug aus der Politik – „Ich möchte nicht Quertreiber sein“

Dienstag, Februar 24th, 2015

Köln (tu) Angesichts der bevorstehenden Entscheidung des Bundestags zu den Griechenland-Hilfen erwägt der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach einen Rückzug aus der Politik. Im ARD-Morgenmagazin erklärte Bosbach: „Ich möchte nicht der Quertreiber sein, nicht ständig der Neinsager, der sogenannte Rebell. Ich möchte nicht die Kuh sein, die quer im Stall steht. Jede Abstimmung über die Griechenland-Hilfe ist ja auch die Beantwortung der Frage, wie solidarisch ist man gegenüber der Parteiführung, gegenüber der selbst gewählten Bundesregierung, die ich ja gerne tragen und unterstützen möchte. Aber ich werde auch in Zukunft nicht gegen meine Überzeugung abstimmen. Dabei bleibt es auch. Und deswegen muss ich jetzt in Ruhe überlegen, wie es weiter geht. So, wie in den letzten Jahren, kann es jedenfalls für mich nicht weitergehen.“ Das CDU-Urgestein aus Nordrhein-Westfalen befürchtet, dass die Haftungsrisiken für die deutsche Bevölkerung zu groß werden.

ARD-Sonntagsfrage: Regierungskoalition stabil, AfD erreicht Höchstwert

Samstag, Oktober 4th, 2014

Köln (EB) – In der Sonntagsfrage liegt die Union mit 41 Prozent weiterhin vorn (+1). Die SPD kommt auf 24 Prozent (+/-0). Die Linke erreicht 10 Prozent (+/-0), die Grünen 9 Prozent (-1). Die AfD kommt ebenfalls auf 9 Prozent (+2). Das ist der höchste Wert, der für die AfD im DeutschlandTrend bisher gemessen wurde. Die FDP erreicht 2 Prozent (-1), die sonstigen Parteien kommen auf 5 Prozent (-1). Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.502 Wahlberechtigte bundesweit befragt. (mehr…)