VBE: Wer die Schulen stärkt, stärkt Demokratie

Düsseldorf (EB) – Im Streit um das Schulfach Wirtschaft reichen SPD und Grüne heute einen Antrag für die Stärkung der Demokratiekompetenz in der Schule in den Landtag ein. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW sieht als wichtigste Grundvoraussetzung für die Vermittlung von Demokratie und Wirtschaft zunächst die Stärkung der Ressourcen. „Es ist sehr leicht, immer mehr Forderungen an Schule zu stellen, aber diese mit den dafür nötigen Ressourcen zu untermauern wird nicht ausreichend berücksichtigt. Wer die Schulen stärkt und angemessen ausstattet, stärkt direkt die Demokratiekompetenz. Die Schule ist der ideale Ort für politische Bildung und Wertevermittlung, doch sie benötigt dringend das dafür nötige Personal“, erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW.Eine aktuelle VBE-Umfrage zeigt, dass sowohl Lehrkräfte (98 % aller Befragten) als auch Eltern (83 % aller Befragten) die Demokratieerziehung einer hohen Bedeutung als Bildungsziel beimessen. Der VBE setzt sich für eine Stärkung der Wertevermittlung in den Schulen ein. „Personalmangel und unzureichende Ausstattung erschweren jedoch die Wertevermittlung in den Schulen. Unabhängig vom Wohnort sollten alle Schülerinnen und Schüler eine reflektierte Haltung entwickeln können. Gleiche Bildungschancen wären die beste Voraussetzung für mehr Demokratiekompetenz“, erklärt Behlau.

 

Leave a Reply