Anja Weber als neue Vorsitzende des DGB NRW vorgeschlagen

Düsseldorf (EB) – Der DGB-Bezirksvorstand hat in seiner heutigen Sitzung Anja Weber als künftige Vorsitzende des DGB NRW vorgeschlagen. Weber hat damit gute Chancen, auf der DGB-Bezirkskonferenz im Dezember zur Nachfolgerin von Andreas Meyer-Lauber gewählt zu werden. Wie im DGB üblich, wird der 65-jährige Meyer-Lauber aus Altersgründen nicht erneut kandidieren.

Mit Anja Weber nominieren die Mitglieder des Bezirksvorstandes eine Frau mit langjähriger Erfahrung in gewerkschaftlicher Arbeit und sozialer Partnerschaft: Die 56-Jährige war von 2006 bis 2014 im Landesbezirk der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) beschäftigt und ist daher sowohl im Industrie- als auch im Dienstleistungsbereich zu Hause. 2014 wurde die gebürtige Dortmunderin vom damaligen Arbeitsminister zur Landesschlichterin Nordrhein-Westfalen berufen. Die studierte Diplom-Politologin wäre die erste Frau an der Spitze des DGB NRW.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde erneut Dr. Sabine Graf vorgeschlagen, die bereits seit 2010 dieses Amt innehat.

Hintergrundinformationen: Der DGB-Bezirksvorstand setzt sich aus den Vorsitzenden der acht Mitgliedsgewerkschaften sowie aus Vertreter/innen der Frauen- und Jugendorganisation des DGB NRW zusammen. Er unterbreitete heute dem DGB-Bundesvorstand einen Vorschlag für die neue Vorsitzende des DGB NRW und deren Stellvertreterin. Die Wahl findet dann auf der DGB-Bezirkskonferenz NRW am 8./9. Dezember 2017 durch die 100 Delegierten der Mitgliedsgewerkschaften statt. Die im DGB NRW zusammengeschlossenen Gewerkschaften haben in Nordrhein-Westfalen gut 1,4 Millionen Mitglieder.

Comments are closed.