Das soziale Gewissen der CDU Deutschlands – Armin Laschet beruft Karl-Josef Laumann in sein Team

Armin Laschet, Bild: CDU

Armin Laschet, Bild: CDU

Düsseldorf (EB) – Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der CDU Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, stellte heute beim Wahlkampfauftakt der CDU in der Mitsubishi Electric Halle in Düsseldorf den Bundesvorsitzenden der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Karl-Josef Laumann als ein weiteres Mitglied seines Teams für die Landtagswahl vor.

Dazu erklärt Armin Laschet: „Heute starten wir in die heiße Wahlkampfphase. Wir haben die Zeit der Opposition genutzt, um uns auf die Regierung dieses starken Landes vorzubereiten. Mit einer Fülle von Ideen wollen wir unser Land endlich wieder auf die Spitzenplätze führen. Um all das durchzusetzen, brauchen wir die besten Köpfe. Menschen, die mit Leidenschaft und Know-how für die Sache brennen: Menschen wie Karl-Josef Laumann. Er ist ein Arbeiter für soziale Gerechtigkeit und ein Kämpfer für die Rechte der Arbeitnehmer. Er steht für die christlich-soziale Wurzel der CDU.

Ich freue mich daher sehr, dass Karl-Josef Laumann in meinem Team daran mitarbeiten wird, unser Land wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Er kennt als Patienten- und Pflegebeauftragter der Bundesregierung die Sorgen und Nöte vieler Menschen und ist wie kein anderer prädestiniert, in Nordrhein-Westfalen den Menschen in den Mittelpunkt der Gesundheitspolitik in einer älterwerdenden Gesellschaft zu stellen.

Karl-Josef Laumann ist auch eine starke Stimme Westfalens und das soziale Gewissen der CDU Deutschlands. Seine tiefe Verwurzelung in der christlichen Soziallehre und sein gewerkschaftliches Engagement prägen seine politische Arbeit. Seine Konzepte zur Bekämpfung des Ärztemangels im ländlichen Raum haben schon jetzt das Regierungsprogramm der CDU Nordrhein-Westfalen geprägt.

Karl-Josef Laumann wird in den anstehenden Koalitionsverhandlungen für uns sicherstellen, dass in Nordrhein-Westfalen wieder eine nachhaltige und erfolgreiche Sozial- und Arbeitsmarktpolitik Einzug erhält. Wir brauchen wieder ein starkes Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales, das in Nordrhein-Westfalen eine lange Tradition hat.”

Comments are closed.