Ministerpräsidentin Malu Dreyer dankt Benedikt XVI. für seinen Dienst in Kirche und Welt

Mainz (eb) -Ministerpräsidentin Malu Dreyer gratuliert Benedikt XVI. zu seinem 90. Geburtstag am 16. April. „Dem christlichen Glauben und seinen Werten tief verbunden, hat er in seinen herausragenden Ämtern die katholische Kirche seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil maßgeblich mit geprägt“, würdigt Ministerpräsidentin Malu Dreyer seine Heiligkeit. „Sein tiefer Glaube, seine hohe theologische und philosophische Bildung und seine menschliche Bescheidenheit haben weltweit nicht nur Katholiken und Katholikinnen beeindruckt.“

Benedikt XVI. habe in seiner viel beachteten Ansprache am 22. September 2011 im Deutschen Bundestag die Frage nach den tieferen Grundlagen des Rechts in den Mittelpunkt gestellt. Bemerkenswert sei auch gewesen, dass er auf dem Höhepunkt der Finanzkrise in seiner Sozialenzyklika „Caritas in veritate“ 2009 den Verantwortlichen in der Finanzbranche, der Politik und der Wissenschaft ins Gewissen geredet und an ihre Verantwortung für eine gerechtere Gesellschaft erinnert habe.

„Ich danke Benedikt XVI. für seinen Dienst in Kirche und Welt. Für das neue Lebensjahr wünsche ich ihm vor allem Gesundheit und persönliches Wohlergehen, viel Kraft und Gottes Segen“, so die Ministerpräsidentin.

Comments are closed.