Kraft stellt sich hinter Innenminister Jäger

Ministerpräsidentin Kraft, Bild: SPD-Fraktion

Ministerpräsidentin Kraft, Bild: SPD-Fraktion

Düsseldorf (tu) – Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird trotz heftiger Kritik im Zusammenhang mit dem Berlin-Attentat und möglichen Versagen der NRW-Sicherheitsbehörden an ihrem Innenminister Ralf Jäger (SPD) festhalten. Auf Nachfrage erklärte sie in der Landespressekonferenz in NRW in Düsseldorf auf die Frage, ob Jäger noch Rückendeckung habe: „Diese Frage beantworte ich nach wie vor mit einem klaren Ja. Er hat sehr schlüssig im Ausschuss mit aller detailtiefe klargelegt. (…) wo NRW, bis wann in NRW in der primären Verantwortung war, an welchen Stellen. Und ich habe keinen Anlass, an solchen Aussagen zu zweifeln.“

Tags: , , , ,

One Response to “Kraft stellt sich hinter Innenminister Jäger”

  1. beob8er sagt:

    Unglaublich, mit welcher Chuzpe Hannelore Kraft die von Jäger zu verantwortenden Fehler deckt! Mehrere Kommentatoren sprachen heute schon von NRW als “Sicherheitsrisiko”. Ich schäme mich als Nordrhein-Westfale derartiger Politik und ich hoffe sehr, dass dieser Spuk im Mai sein Ende finden wird. Hoffentlich nicht zu Gunsten Ewiggestriger, denn auch das sollten wir alle wissen: Das wäre noch eine Umdrehung schlimmer.

Leave a Reply