2015 starben in NRW 6,7 Prozent mehr Säuglinge als ein Jahr zuvor

Düsseldorf (EB) – In Nordrhein-Westfalen sind im Jahr 2015 insgesamt 651
Säuglinge gestorben; das waren 41 Kinder (+6,7 Prozent) mehr als ein Jahr zuvor. Wie das Statistisches Landesamt NRW mitteilt, stieg die Zahl der im ersten Lebensjahr gestorbenen Mädchen um 33 auf 308. Bei den Jungen gab es im vergangenen Jahr mit 343 Todesfällen acht mehr als ein Jahr zuvor. Die Säuglingssterblichkeit, also die Zahl der vor Vollendung des ersten Lebensjahres gestorbenen Kinder bezogen auf jeweils 1 000 Lebendgeborene, lag 2015 bei 4,1 (2014: 4,0). Bei Mädchen stieg die Säuglingssterblichkeit auf 4,0 (2014: 3,7), während der entsprechende Wert bei Jungen mit 4,2 gegenüber dem Vorjahr unverändert blieb.

Comments are closed.