Rheinland-Pfalz: Ministerrat beschließt Integrationskonferenz

Mainz (EB) – Auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Integrationsministerin Irene Alt hat das rheinland-pfälzische Kabinett heute beschlossen, nach den Herbstferien zu einer Integrationskonferenz einzuladen.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Wir müssen aus den Versäumnissen der 50er Jahre lernen und dürfen die damals gemachten Fehler nicht wiederholen. Deswegen müssen wir neben der Aufnahme und Unterbringung der Flüchtlinge bereits jetzt die Integration mitdenken und gestalten. Das tut die rheinpfälzische Landesregierung mit ihren Partnern. Ziel der Integrationskonferenz ist es, gemeinsam mit den im Bereich der Flüchtlingsarbeit tätigen Institution und Einrichtung, Integrationsmaßnahmen zu bündeln und effizient auszurichten. Stichworte sind in diesen Zusammenhang unter anderem der Zugang zu Bildung im schulischen wie im frühkindlichen Bereich, die Ausbildung und Beschäftigung, die Arbeitsmarktintegration und  die Vernetzung und Bündelung von Angeboten. In die Konferenz werden auch einfließen die Ergebnisse des Ovalen Tisches und des Paktes für Rheinland-Pfalz.“

Comments are closed.