Abschluss der Freiräume Tour – NRW-Landtagspräsidentin unterstützt die Aktion

Düsseldorf (EB) – Mit einer spektakulären Aktion auf dem Vorplatz des Landtags Nordrhein-Westfalen hat das landesweite „Bündnis für Freiräume“ seine Forderung nach mehr Raum und Zeit für Kinder und Jugendliche untermauert.Dabei wurden über 50.600 Spielbausteine symbolisch zu Bauwerken für mehr Freiräume zusammengefügt. Die Spielbausteine sollen es erfahrbar machen, warum mehr Freiräume für Kinder und Jugendliche wichtig sind. Ein Jahr lang haben die insgesamt 240 Mitgliedsorganisationen und Sportvereine in Zusammenarbeit mit weiteren Jugendorganisationen durch vielfältige Aktionen und Maßnahmen das Anliegen unterstützt und dabei auch die rekordverdächtige Zahl an Spielbausteinen gesammelt.

Landtagspräsidentin Carina Gödecke hat frühzeitig für das Bündnis geworben und die Forderung nach mehr zeitlichen und räumlichen Freiräumen unterstützt. Zum Abschluss der Freiräume Tour betonte Gödecke: „Junge Menschen brauchen Freiräume, um ihre Stärken entwickeln zu können. Deshalb setze ich mich gemeinsam mit weiteren Abgeordneten des Landtags NRW für das ‚Bündnis für Freiräume‘ ein.“ Der Landtag nehme die Anliegen der Jugendlichen ernst, so wie es die über 50.000 Bausteine ausdrücken. Die Sportjugend NRW wird später alle Spielbausteine an Aufnahmestellen und Unterkünfte für Flüchtlinge spenden.

Comments are closed.