Junge Union: Trauer um Freund und langjährigen Weggefährten Philipp Mißfelder

Düsseldorf (EB) – Zum Tod des Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands, Philipp Mißfelder MdB, erklären der Bundesvorsitzende der Jungen Union Deutschlands, Paul Ziemiak, und der Landesvorsitzende der Jungen Union NRW, Florian Braun:„Fassungslosigkeit, Schock, tiefe Bestürzung: Es fällt schwer, die richtigen Worte für diese Tragödie zu finden. Wir trauern um unseren Freund und langjährigen Weggefährten Philipp Mißfelder, der in der Nacht von Sonntag auf Montag im Alter von 35 Jahren verstarb. Er hinterlässt eine Frau und zwei kleine Kinder.“

Als Bundesvorsitzender der Jungen Union und Mitglied des Landesvorstands der Jungen Union Nordrhein-Westfalen hat Philipp unsere Organisation über 12 Jahre geprägt. Seine außergewöhnlichen Leistungen, insbesondere für die Junge Union, verdienen unser aller Dank und Anerkennung.

In Gedanken und Gebeten sind wir bei seiner Familie, seiner Frau Ann-Christin und seinen beiden Kindern, denen wir unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.“

Philipp Mißfelder war bis zu seinem Tod im Kreisverband Recklinghausen aktiv. Von 2002 bis 2014 übernahm er den Bundesvorsitz der Jungen Union Deutschlands und war im Landesvorstand der Jungen Union NRW tätig. Zuletzt war er Schatzmeister der CDU Nordrhein-Westfalen und außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Tags: , ,

Comments are closed.