NRW-Finanzminister Walter-Borjans will mit neuen „Nachhaltigkeitsanleihen“ Investoren locken

Düsseldorf (EB) – Nordrhein-Westfalen will in der ersten Märzwoche dieses Jahres seine erste Nachhaltigkeitsanleihe herausgeben. In der Anleihe „Sustainability Bond NRW“ sollen Investoren mindestens 500 Millionen Euro in ausgewählte ökologische und soziale Projekte und Initiativen des Landes anlegen können.

Finanzminister Norbert Walter-Borjans erklärte in einer Pressemitteilung: „Mit der Nachhaltigkeitsanleihe wenden wir uns an Investoren, die Wert auf eine garantierte Geldanlage in sinnvolle, nachhaltige Projekte legen. Das Geld der Anleger fließt in Bereiche wie Bildung und Wissenschaft, Klimaschutz und Energie­wende.“

Umweltminister Johannes Remmel, der die Erarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie des Landes koordiniert, sagte: „Der NRW-Nachhaltig­keits-Bond steht im Einklang mit der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie, die wir bis Ende 2015 verabschieden wollen. Das bisherige Interesse an der Anleihe zeigt, dass wir mit der Erarbeitung der Nachhaltigkeitsstrategie die richtigen Schwerpunkte setzen.“

Anleihen, bei denen die Herausgeber Bezug nehmen auf Nachhaltigkeit oder Themen des Umwelt- und Naturschutzes, müssen besondere Anforderungen erfüllen. Die Einhaltung dieser Standards werde durch ein unabhängiges Gutachten attestiert. Das Land NRW hat für seine erste Nachhaltigkeitsanleihe die Ratingagentur oekom research mit der Analyse beauftragt. Dabei erhielten das formale Konzept wie auch die gesamte Nachhaltigkeits-Qualität und -Performance aller einbezogenen Projekte und Aktivitäten gute Noten, heißt es in der Mitteilung der Landesregierung. Die positive Bewertung ergänze die sehr guten Bonitäts-Einstufungen des Landes durch die Ratingagenturen und schaffe damit die Basis für eine erfolgreiche Platzierung der Anleihe.

Tags: , , ,

Comments are closed.