Archive for Dezember, 2014

NRW-Landesregierung sieht Mindestlohn als Einstieg – „Lohnspirale nach unten stoppen“

Dienstag, Dezember 30th, 2014

Düsseldorf (tu) – Ab dem 1. Januar 2015 gilt nun auch in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn. „Nordrhein-Westfalen war treibende Kraft im Bundesrat, damit wir mit einem Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde die Lohnspirale nach unten endlich stoppen“, betonten Arbeitsminister Guntram Schneider und Europa- und Bundesratsministerin Angelica Schwall-Düren übereinstimmend. (mehr…)

Minister Schneider: Feuerwerk ist Sprengstoff – Verkaufsstellen werden kontrolliert

Dienstag, Dezember 30th, 2014

Düsseldorf (tu) – Vor dem Jahreswechsel hat NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider beim Umgang mit Feuerwerkskörpern nachdrücklich zur Vorsicht gemahnt. Das Abbrennen beschränkt sich auf den 31. Dezember 2014 und den 1. Januar 2015. „Eltern sollten vor allem an ihre Verantwortung für die Sicherheit der Kinder denken“, sagte Arbeitsminister Guntram Schneider. In diesem Zusammenhang weist das Ministerium darauf hin, dass nicht nur der Verkauf von Feuerwerksartikeln der Kategorie 2 (beispielsweise Raketen, Kanonenschläge und Böller) an Personen unter 18 Jahren verboten ist, sondern Erwachsene diese Artikel auch nicht an Minderjährige weitergeben dürfen. (mehr…)

DGB schaltet Hotline zum Thema Mindestlohn

Dienstag, Dezember 30th, 2014

Düsseldorf (EB) – Ab dem neuen Jahr gilt in Deutschland der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro die Stunde. „Damit das Mindestlohngesetz auch tatsächlich flächendeckend umgesetzt wird, setzen wir neben staatlichen Kontrollen auch auf die Beschäftigten selbst“, erklärt Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW. „Wir richten eine Hotline ein, bei der sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rund um den Mindestlohn informieren können. Denn nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch durchsetzen.“ (mehr…)

NRW-Wirtschaft exportierte im Oktober 0,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor

Dienstag, Dezember 30th, 2014

Düsseldorf (EB) – Die nordrhein-westfälische Wirtschaft exportierte im Oktober 2014 Waren im Wert von 16,2 Milliarden Euro. Wie Statistische Landesamt NRW anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren das 0,5 Prozent mehr als im Oktober 2013. Der Wert der Importe lag mit 18,5 Milliarden Euro um 2,1 Prozent unter dem Vorjahreswert. (mehr…)

Rheinische Post: NRW muss seinen Kunstschatz versilbern – Kommentar von Horst Thoren

Dienstag, Dezember 30th, 2014

Düsseldorf (EB) – Jetzt ist doch an die Öffentlichkeit gelangt, was das Land partout geheim halten wollte: Der Kunstschatz der früheren WestLB ist umfangreicher als gedacht und könnte gut und gerne bis zu 150 Millionen Euro einbringen. Eine gute Nachricht für den Steuerzahler. Denn die bislang geheime Liste zeigt auf, mit welchen Erlösen die Landeskasse bei einem Verkauf rechnen könnte. Und das Geld wird dringend gebraucht, um zumindest einen kleinen Teil der Milliardenlasten der Ex-WestLB auszugleichen. Ob der Verkauf zeitnah erfolgen wird, hängt vom Ausgang der jetzt zu erwartenden politischen Debatte ab. Kulturpolitiker der Opposition werden dagegen halten. Und selbst Kunstfreunde aus den Reihen der Regierungsparteien werden sich schwer tun, den Schatz anzurühren, den spendable WestLB-Banker in längst vergangenen glänzenden Zeiten gehortet haben. Manch einem Museum droht der Verlust namhafter Kunstwerke, die einst als Leihgabe der Bank in Ausstellungen und Depots gelangten. Und doch muss verkauft werden. Sponsoring kann sich der marode WestLB-Nachfolger Portigon nicht mehr leisten. Das Verzeichnis ist deshalb als Verkaufskatalog zu betrachten, der zur Lektüre auch denjenigen empfohlen wird, die besondere Kunst in NRW halten wollen.